Angebote, Häuser, Angebote

Vergangene Woche ist wieder viel in Sachen Hausplanung passiert.

1. Das Angebot von Dennert flatterte ins Haus.
Das haben wir erstmal so zur Kenntnis genommen. Uns hat zwar das Haus ICON 4.02 gut gefallen, allerdings müssten wir ein paar Kompromisse machen, was zusätzlichen Platzbedarf angeht. Schließlich wollen wir ohne Keller bauen.

2. Der erste Termin mit dem Vertreter von der Firma Dan-Wood stand an.
Den Termin hatten wir im Musterhauspark in Himmelkron in einem Bungalow von Dan-Wood. 
Herr Hackl hatte schon ein vorläufiges Angebot, nach unseren Angaben, vorbereitet. Preislich fällt es in etwa so aus, wie wir uns das gedacht hatten. Es wäre aber dann die oberste Grenze von unserem Budget!
Allerdings haben wir bis jetzt für das selbe Budget, das meiste an Haus angeboten bekommen!
Beim Point 157 A hätten wir alle zusätzlichen Räume, die wir wollen.
Der Grundriss ist klar und geradlinig. Durch die gerade Treppe erhalten wir einen schönen Eingangsbereich und der Flur im Obergeschoss wirkt nicht so gedrungen.
Wir möchten das Haus gespiegelt mit einem Satteldach und Zwerchgiebel und einem Kniestock von 1m. Auf der Wohnzimmerseite wird der Grundriss um 1 m verlängert und die Küche bekommt eine Wand.

Das ist der ursprüngliche Grundriss aus dem Katalog (gespiegelt! – Ich war nicht besoffen!).

Der Architekt wird in der kommenden Woche unsere Änderungen einzeichnen und Herr Hackl lässt uns dann ein neues Angebot zukommen.

Zum Abschluss des Gesprächs hat uns Herr Hackl dann noch ein anderes Musterhaus in Himmelkron gezeigt. Halb Himmelkron besteht aus irgendwelchen Musterhäusern und dazwischen steht immer mal ein Kundenhaus! Ich dachte das wäre ähnlich wie in der Fertighauswelt in Heßdorf?!?
Na gut, wir sind dann zum Point 127.4 gelaufen. Das Haus ist wohl der Favorit der meisten Bauherren, aber uns wäre es zu klein. Wir haben hauptsächlich die Doppelgarage angeschaut. Die wollen wir nämlich auch.

Während wir auf das Angebot warten, werden wir unsere Finanzen durchschauen und uns auf das Finanzierungsgespräch bei der Bank vorbereiten 🙂 Beim Grundstückskauf hatten wir bereits einen Termin um die allgemeine Baufinanzierung zu besprechen und den Kreditrahmen festzulegen.
Von Dan-Wood erhalten wir ein Angebot, in dem alle noch anfallenden Baunebenkosten mit aufgelistet sind. Mit dem Angebot können wir dann einfach zur Bank marschieren und müssen keine weiteren Kosten mehr zusammentragen!

Ach so, …. wer jetzt richtig mitgelesen hat, hat bestimmt bemerkt, dass wir unseren persönlichen  Favoriten unter unseren drei Angeboten gefunden haben 🙂 

Es bleibt spannend…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s